Home
Vorverstärker vox
Vorverstärker
Antennenschalter
Mantelwellensperre
Fernspeiseweichen
Koaxkabel
Preisliste
Balune/Antennen
Netzgeräte
Kontakt
Stecker/Buchsen/...
Fotogalerie
Links
Langdrahtantennen
HFC-Controller
Sonderangebote
Bauteile
über uns

Windom Balun

Windom Balun "WD-100"
Langdrahtbalun (3,5 - 30 MHz)

Art.-Nr. 1210

Frequenzbereich: 3,5...30 MHz (Senden);0,5...30 MHz (Empfangen)
Antennenlänge: 12,5 - 78 m (Senden); 5...78 m (Empfangen)
Sendeleistung: 100 Watt SSB, CW
Anpassung: 50 Ohm

Abmessungen: 6,8 x 3,5 x 3,5 cm (ohne Buchsen)

Der Windom Balun WD-100 ist für den Einsatz an Drahtantennen (Windomantennen) von 12.5 - 78 Metern Länge ausgelegt. Je länger die Antenne, desto mehr Bänder umfasst der Arbeitsbereich. Bei einer Länge von 78 m kann zum Beispiel auf dem 160 - 10 m-Band gearbeitet werden. Die Länge von 22 m überdeckt den Frequenzbereich vom 40 - 10 m-Band.
Antennendrähte können direkt an die Pol-Klemmen (Drittel-Speiseleitung: Balun-Eingang 1 für die längere Antennenseite, Eingang 2 für die kürzere Antennenseite - bei einer 78 m-Antenne beispielsweise 52 m links und 26 m rechts) angeklemmt werden.
Das SWR liegt je nach Aufbau der Antenne (Höhe über Grund, frei Abstrahlung) bei 1,3 - 3 und kann somit problemlos mittels eines externen Antennentuners bzw. des internen Tuners eines Kurzwellentransceivers weiter optimiert werden. Zusätzlich kann eine Erdverbindung (Massekabel) am Balun angeschlossen werden.
Der integrierte Ringkernübertrager auf der Basis des Windom Baluns sorgt über den Bereich von 3,5 - 30 MHz (RX: 500 KHz - 30 MHz) für eine perfekte Anpassung von hochohmigen Drahtantennen an den Transceiver. Empfangsseitig arbeitet der Balun bereits ab 500 KHz. Außerdem leitet der Balun statische Aufladungen gegen Masse ab und reduziert sonstige atmosphärische Störungen.
Das Balun Gehäuse ist wasserdicht. Der Einsatz auf Segelyachten unter Verwendung des Achterstags als Antenne bietet sich geradezu an. Am Ausgang des Baluns befindet sich eine SO-239 Buchse, an welche ein beliebig langes Koaxkabel angeschlossen werden kann.
Der Balun ist im angegebenen Frequenzbereich für den Sendebetrieb (100 Watt SSB,CW) geeignet.

Windom Balun "WD-200"
Langdrahtbalun (3,5 - 30 MHz)

Art.-Nr. 1212

Frequenzbereich: 3,5...30 MHz (Senden);0,5...30 MHz (Empfangen)
Antennenlänge: 12,5 - 78 m (Senden); 5...78 m (Empfangen)
Sendeleistung: 200 Watt SSB, CW
Anpassung: 50 Ohm

Abmessungen: 6,8 x 3,5 x 3,5 cm (ohne Buchsen)

Der Windom Balun WD-200 ist für den Einsatz an Drahtantennen (Windomantennen) von 12.5 - 78 Metern Länge ausgelegt. Je länger die Antenne, desto mehr Bänder umfasst der Arbeitsbereich. Bei einer Länge von 78 m kann zum Beispiel auf dem 160 - 10 m-Band gearbeitet werden. Die Länge von 22 m überdeckt den Frequenzbereich vom 40 - 10 m-Band.
Antennendrähte können direkt an die Pol-Klemmen (Drittel-Speiseleitung: Balun-Eingang 1 für die längere Antennenseite, Eingang 2 für die kürzere Antennenseite - bei einer 78 m-Antenne beispielsweise 52 m links und 26 m rechts) angeklemmt werden.
Das SWR liegt je nach Aufbau der Antenne (Höhe über Grund, frei Abstrahlung) bei 1,3 - 3 und kann somit problemlos mittels eines externen Antennentuners bzw. des internen Tuners eines Kurzwellentransceivers weiter optimiert werden. Zusätzlich kann eine Erdverbindung (Massekabel) am Balun angeschlossen werden.
Der integrierte Ringkernübertrager auf der Basis des Windom Baluns sorgt über den Bereich von 3,5 - 30 MHz (RX: 500 KHz - 30 MHz) für eine perfekte Anpassung von hochohmigen Drahtantennen an den Transceiver. Empfangsseitig arbeitet der Balun bereits ab 500 KHz. Außerdem leitet der Balun statische Aufladungen gegen Masse ab und reduziert sonstige atmosphärische Störungen.
Das Balun Gehäuse ist wasserdicht. Der Einsatz auf Segelyachten unter Verwendung des Achterstags als Antenne bietet sich geradezu an. Am Ausgang des Baluns befindet sich eine SO-239 Buchse, an welche ein beliebig langes Koaxkabel angeschlossen werden kann.
Der Balun ist im angegebenen Frequenzbereich für den Sendebetrieb (200 Watt SSB,CW) geeignet.

Windom Balun "MWD-300" (1:6)
Langdrahtbalun (3,5 - 30 MHz)

Art.-Nr. 1343

Frequenzbereich: 3,5...30 MHz (Senden);0,5...30 MHz (Empfangen)
Antennenlänge: 12,5 - 78 m (Senden); 5...78 m (Empfangen)
Sendeleistung: 300 Watt SSB, CW
Anpassung: 50 Ohm

Windom Balun MWD-300 (1 : 6) im wetter- und UV-beständigem Mast-Gehäuse, 3,5 - 30 MHz / 300 Watt (SSB, CW)

HFC-Nachrichtentechnik

Der Windom Balun MWD-300 ist für den Einsatz an Drahtantennen (Windomantennen) von 12.5 - 78 Metern Länge ausgelegt. Je länger die Antenne, desto mehr Bänder umfasst der Arbeitsbereich. Bei einer Länge von 78 m kann zum Beispiel auf dem 160 - 10 m-Band gearbeitet werden. Die Länge von 22 m überdeckt den Frequenzbereich vom 40 - 10 m-Band.
Die Antennendrähte können direkt an die Pol-Klemmen (Drittel-Speiseleitung: Balun-Eingang 1 für die längere Antennenseite, Eingang 2 für die kürzere Antennenseite - bei einer 78 m-Antenne beispielsweise 52 m links und 26 m rechts) angeklemmt werden.
Das SWR liegt je nach Aufbau der Antenne (Höhe über Grund, frei Abstrahlung) bei 1,3 - 3 und kann somit problemlos mittels eines externen Antennentuners bzw. des internen Tuners eines Kurzwellentransceivers weiter optimiert werden.
Der integrierte Ringkernübertrager auf der Basis des Windom Baluns sorgt über den Bereich von 3,5 - 30 MHz (RX: 500 KHz - 30 MHz) für eine perfekte Anpassung von hochohmigen Drahtantennen an den Transceiver. Empfangsseitig arbeitet der Balun bereits ab 500 KHz. Außerdem leitet der Balun statische Aufladungen gegen Masse ab und reduziert sonstige atmosphärische Störungen.
Das Mastgehäuse (110 x 60 x 85 mm) aus deutscher Markenfertigung ist wetter- und UV-beständig. Für die stabile Befetigung des Baluns am Mast, dient die mitgelieferte Mastschelle.
Der Einsatz auf Segelyachten unter Verwendung des Achterstags als Antenne bietet sich geradezu an. An den Ausgängen des Baluns befindet sich eine SO-239 Buchse, an der ein beliebig langes Koaxkabel angeschlossen werden kann.
Der Balun ist im angegebenen Frequenzbereich für den Sendebetrieb (300 Watt SSB,CW) geeignet.

Windom Balun "WD-500"
Langdrahtbalun (3,5 - 30 MHz)

Art.-Nr. 1245

Frequenzbereich: 3,5...30 MHz (Senden);0,5...30 MHz (Empfangen)
Antennenlänge: 12,5 - 78 m (Senden); 5...78 m (Empfangen)
Sendeleistung: 500 Watt SSB, CW
Anpassung: 50 Ohm

Windom Balun MWD-500 (1 : 6) im wetter- und UV-beständigem Mast-Gehäuse, 3,5 - 30 MHz / 500 Watt (SSB, CW)

HFC-Nachrichtentechnik

Der Windom Balun MWD-500 ist für den Einsatz an Drahtantennen (Windomantennen) von 12.5 - 78 Metern Länge ausgelegt. Je länger die Antenne, desto mehr Bänder umfasst der Arbeitsbereich. Bei einer Länge von 78 m kann zum Beispiel auf dem 160 - 10 m-Band gearbeitet werden. Die Länge von 22 m überdeckt den Frequenzbereich vom 40 - 10 m-Band.
Die Antennendrähte können direkt an die Pol-Klemmen (Drittel-Speiseleitung: Balun-Eingang 1 für die längere Antennenseite, Eingang 2 für die kürzere Antennenseite - bei einer 78 m-Antenne beispielsweise 52 m links und 26 m rechts) angeklemmt werden.
Das SWR liegt je nach Aufbau der Antenne (Höhe über Grund, frei Abstrahlung) bei 1,3 - 3 und kann somit problemlos mittels eines externen Antennentuners bzw. des internen Tuners eines Kurzwellentransceivers weiter optimiert werden.
Der integrierte Ringkernübertrager auf der Basis des Windom Baluns sorgt über den Bereich von 3,5 - 30 MHz (RX: 500 KHz - 30 MHz) für eine perfekte Anpassung von hochohmigen Drahtantennen an den Transceiver. Empfangsseitig arbeitet der Balun bereits ab 500 KHz. Außerdem leitet der Balun statische Aufladungen gegen Masse ab und reduziert sonstige atmosphärische Störungen.
Das Mastgehäuse (110 x 60 x 85 mm) aus deutscher Markenfertigung ist wetter- und UV-beständig. Für die stabile Befetigung des Baluns am Mast, dient die mitgelieferte Mastschelle.
Der Einsatz auf Segelyachten unter Verwendung des Achterstags als Antenne bietet sich geradezu an. An den Ausgängen des Baluns befindet sich eine SO-239 Buchse, an der ein beliebig langes Koaxkabel angeschlossen werden kann.
Der Balun ist im angegebenen Frequenzbereich für den Sendebetrieb (500 Watt SSB,CW) geeignet.

Windom Balun "WD-1000"
Langdrahtbalun (3,5 - 30 MHz)

Art.-Nr. 1250

Frequenzbereich: 3,5...30 MHz (Senden);0,5...30 MHz (Empfangen)
Antennenlänge: 12,5 - 78 m (Senden); 5...78 m (Empfangen)
Sendeleistung: 1000 Watt SSB, CW
Anpassung: 50 Ohm

Windom Balun MWD-1000 (1 : 6) im wetter- und UV-beständigem Mast-Gehäuse, 3,5 - 30 MHz / 1000 Watt (SSB, CW)

HFC-Nachrichtentechnik

Der Windom Balun MWD-1000 ist für den Einsatz an Drahtantennen (Windomantennen) von 12.5 - 78 Metern Länge ausgelegt. Je länger die Antenne, desto mehr Bänder umfasst der Arbeitsbereich. Bei einer Länge von 78 m kann zum Beispiel auf dem 160 - 10 m-Band gearbeitet werden. Die Länge von 22 m überdeckt den Frequenzbereich vom 40 - 10 m-Band.
Die Antennendrähte können direkt an die Pol-Klemmen (Drittel-Speiseleitung: Balun-Eingang 1 für die längere Antennenseite, Eingang 2 für die kürzere Antennenseite - bei einer 78 m-Antenne beispielsweise 52 m links und 26 m rechts) angeklemmt werden.
Das SWR liegt je nach Aufbau der Antenne (Höhe über Grund, frei Abstrahlung) bei 1,3 - 3 und kann somit problemlos mittels eines externen Antennentuners bzw. des internen Tuners eines Kurzwellentransceivers weiter optimiert werden.
Der integrierte Ringkernübertrager auf der Basis des Windom Baluns sorgt über den Bereich von 3,5 - 30 MHz (RX: 500 KHz - 30 MHz) für eine perfekte Anpassung von hochohmigen Drahtantennen an den Transceiver. Empfangsseitig arbeitet der Balun bereits ab 500 KHz. Außerdem leitet der Balun statische Aufladungen gegen Masse ab und reduziert sonstige atmosphärische Störungen.
Das Mastgehäuse (110 x 60 x 85 mm) aus deutscher Markenfertigung ist wetter- und UV-beständig. Für die stabile Befetigung des Baluns am Mast, dient die mitgelieferte Mastschelle.
Der Einsatz auf Segelyachten unter Verwendung des Achterstags als Antenne bietet sich geradezu an. An den Ausgängen des Baluns befindet sich eine SO-239 Buchse, an der ein beliebig langes Koaxkabel angeschlossen werden kann.
Der Balun ist im angegebenen Frequenzbereich für den Sendebetrieb (1000 Watt SSB,CW) geeignet.